Matthias und Inken  28.12.2015

 

Vielen Dank für die Hochzeit auf der Hallig Süderoog, die noch besser war, als wir erwartet haben- ein unvergessliches Erlebnis. Auch unsere Gäste waren begeistert. Mit den vielen guten Tipps bezüglich Unterkunft, Essen usw. war das für uns alle eine wunderschöne "Hochzeitsreise"!

 

 

Elke Bendorf  11.11.2015

 

Moin, Moin liebe Waltraud, lieber spät als nie. Robert und ich möchten uns noch einmal für die traumhafte Hochzeit auf der Hallig Süderoog am 11. September 2015 bedanken. Zuerst sollte ja die Trauung am 05. September statt finden, aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Da wir aber unbedingt auf der Hallig Süderoog heiraten wollten, hast du, liebe Waltraud alles umorganisiert. Herzlichen DANK. Alles war PERFEKT. Von einem romantischen Sparziergang bei Sonnenaufgang durchs Watt mit Knud Knudsen, die herzliche Aufnahme und köstliche Bewirtung auf der Hallig Süderoog von Nele Wree und Holger Spreer, dann die wunderschöne friesische Salzzeremonie durch dich liebe Waltraud bis hin zur Eheschließung durch Herrn Clausen. Dieser einmalige, traumhafte Tag wurde von der Fotografin Ines Preißer begleitet und in Bildern festgehalten. Allen möchten wir noch einmal ein HERZLICHES DANKESCHÖN aussprechen. Es grüßen Euch Elke & Robert

 

 

Michaela und Markus  13.10.2015

 

Liebe Frau Brumm, lieber Herr Clausen wir wollen uns nochmal herzlich für die wunderschöne Trauung auf dem Magarthenhof bedanken. Herr Clausen und Sie haben unsere Trauung durch ihre herzliche und humorvolle Art zu einem wunderschönen und romantischen Erlebnis gemacht. Schon am Eingang wurden wir von romantischem Kerzenlicht empfangen. Das Trauzimmer war liebvoll dekoriert und von Anfang bis Ende herrschte eine lockere und familiäre Atmosphäre. Wir hätten uns den grossen Tag nicht schöner vorstellen können. Wir sind sehr froh die Insel Pellworm und ihre Bewohner besucht zu haben. Michaela und Markus

 

 

Angelika Angl  17.09.2015

 

Wir durften eine wundervolle Sternenhochzeit bei Vollmond auf der Insel Pellworm erleben. Frau Brumm und Herr Claussen haben das einfach wunderschön vorbereitet und es war für uns ein unvergessliches Erlebniss. Einfach unbeschreiblich schön und ganz indivituell gestaltet. Nochmals herzlichen Dank Angelika und Holger Angl

 

 

Haiko & Volker  17.09.2015

 

Wir wollen nicht so viele Worte hinterlassen, sondern sagen einfach nur "DANKE!". Obwohl der Krabbenkutter nur die Ausweichlösung für das Flugzeug war, sagen wir jetzt, dass es die 1. Wahl war. Unsere Hochzeit auf dem Kutter hat uns sehr gut gefallen. Und wenn es ein wenig stürmisch war, wir sind Nordsee-erprobt - es hätte von uns auch viel stürmischer sein können. Ihnen, Frau Brumm, dem Standesbeamten Herrn Clausen und der Besatzung des Krabbenkutters "MAJA" ganz herzlichen Dank. Sie alle haben uns auf dem Weg in die jetzt auch ganz formelle Lebenspartnerschaft begleitet und uns ein unvergessliches Erlebnis bereitet. Haiko & Volker

 

 

Janine & Björn  05.09.2015

 

Liebe Frau Brumm, wir können uns unseren Vorrednern nur anschließen und in allem bestätigen, was diesen außergewöhnlichen Trauort Hallig Süderoog mit seinen beiden freundlichen Bewohnern, seinen Weg dorthin und nicht zuletzt Sie und die Sie begleitenden Leute betrifft. Wer sich anstatt großer Feierlichkeit und üblichem Pompom ein besonderes Erlebnis in der Natur an seinem Hochzeitstag vorstellt, kommt hier voll auf seine Kosten. Wir und unsere Gäste haben unseren Hochzeitstag am 15. Juli 2015 in vollem Maße genossen und er wird uns allen in unvergessener Erinnerung bleiben. Vielen Dank für alles und herzliche Grüße aus Essen Janine & Björn

 

 

Sonja & Dirk  04.09.2015

 

Liebe Frau Brumm und lieber Herr Clausen, es war für uns ein wunderschöner Tag und unserere Trauung an Bord der Ronja noch schöner, als wir uns es vorgestellt hatten. Wir waren sehr froh, dass wir unseren Trau-Hund dabei haben durften und es so prima geklappt hat. Perfektes Wetter, der richtige Wind, eine nette Mannschaft und eine entspannte Atmosphäre, besser hätte es nicht sein können. Herzlichen Dank für die gute Betreuung und Organisation und die persönliche, herzliche Gestaltung. Wenn es nicht einmalig wäre - wir würden es wiederholen! Liebe Grüße Sonja & Dirk

 

 

Dagmar und Rolf  03.08.2014

 

Liebe Frau Brumm, seit unserer Hochzeit sind schon fünf Wochen vergangen. Mittlerweile sind wir wieder im Alltag angekommen. Wir denken sehr oft an diesen wunderschönen Tag zurück, bei dem für uns einfach alles gestimmt hat. Wir wollten eine individuelle, naturnahe Hochzeit, nur für uns und ohne den üblichen Trubel. Das haben wir gesucht, die Hallig Süderoog gefunden und es war wirklich ein Volltreffer. Sie haben den Tag einfach perfekt organisiert, verstanden was wir wollten und ohne große Umstände umgesetzt. Wir fühlten uns von Anfang an verlässlich von Ihnen betreut. Dies Alles kann man vielleicht von einer Hochzeitsagentur erwarten, unbezahlbar ist aber Ihre liebenswürdige, warmherzige und persönliche Betreuung, für die wir uns noch einmal ausdrücklich bei Ihnen ganz herzlich bedanken wollen. Am Tag selber sind wir von ebensolch netten Menschen begleitet worden. Morgens um halb sieben warteten Knud Knudsen und Herr Clausen am Deich auf uns , und wir starteten diese wunderbare Wattwanderung in den Sonnenaufgang. Wir fühlten uns gleich unter Freunden, so viel gab es zu erzählen und fotografieren, dass die Wanderung zur Hallig fast zu kurz war. Dort angekommen, begrüßten uns gleich die nächsten liebenswerten Menschen, nachdem Knud nach traditioneller Art um Einlass gebeten hatte. Nele und Holger haben wirklich alles dafür getan, um dem Fest einen passenden Rahmen zu geben. Angefangen vom, mit unseren Namen beschrifteten Herzchen an der Eingangstür, über das Frühstück, die Hausführung, das Mittagessen oder beispielsweise die Rückfahrt, bei der selbst die weiße Schleife und das Herzchen an der Funkantenne nicht fehlten. Besonders gut gefallen hat uns auch der ruhige und stressfreie Ablauf des gesamten Tages, an dem wir den Zeitpunkt und den Ort unserer Trauung spontan selber wählen konnten. Nicht unerwähnt lassen möchten wir auch die friesische Trauungszeremonie, die dem Ganzen eine ganz besondere Individualität verliehen hat. Unser Nispuk hat einen schönen Platz in unserem Haus bekommen und erinnert uns jeden Tag an Süderoog. Für uns steht fest, wir werden bald Pellworm und Süderoog wieder besuchen und künftig auch den ein oder anderen Jahrestag dort feiern. Nochmals vielen herzlichen Dank und die besten Grüße von Dagmar und Rolf Frankenberger

 

 

Christina und Detlef Bruckmann  01.07.2014

 

Unsere Trauung war am 11. Juli 2010 um 22.39 Uhr im Rungholtturm. Für normale Trauungen eine ungewöhnliche Zeit, aber auch ein ungewöhnlicher Ort. Der Standesbeamte Herr Clausen sowie Frau Brumm in ihrer friesischen Tracht faszinierten die kleine Hochzeitsgesellschaft, mit ihrer liebevollen Art diesen besonderen Abend für uns zu gestalten, wofür wir herzlich danke sagen. Auch "de Bloomestuv" sowie der Kosmetikerin Frau Kliefoth möchten wir danken. Nicht zu vergessen, Leo vom Rungholtturm. Es war eine wunderschöne, leider viel zu kurze Zeit, auch für unsere Trauzeugen. Wir alle werden noch sehr lange an diese Stunden im Rungholtturm denken. Bilder sind unter www.detybruc.de zu sehen.

 

 

Holger & Christine  01.07.2014

 

Wir haben am 8. Mai auf dem Rungholtturm geheiratet. Auf diesem Weg sagen wir DANKE an alle, die uns diesen Tag so stressfrei möglich gemacht haben. Frau Brumm hat alles prima organisiert. So konnten wir den schönsten Tag im Leben mit unseren lieben Gästen genießen. Ein schöner Brautstrauß von "De Blumenstuv", Haare und Make-up von Frau Kliefoth, eine Trauung mit friesischen Bräuchen und Herrn Clausen unserem Standesbeamten, Sektempfang bei "Leo", Kaffee und eine tolle Torte im "Cafe Leuchtfeuer", schöne Fotos mit"Brumm`s", Leckeres Essen in der "Hooger Fähre" (Riesenportion) und tolle Unterkünfte für unsere Gäste. Wir konnten die Gastfreundschaft im " Kiek ut" genießen. Wir haben uns auf Pellworm mehr als wohl gefühlt und kommen bestimmt mal wieder. Holger und Christine aus Attendorn

 

 

Martina & Konrad  24.08.2014

 

Liebe Frau Brumm, unsere Trauung letzte Woche Samstag im Friesenpesel auf Hallig Süderoog war einfach perfekt. Wir haben uns an einem außergewöhnlichen Ort nach sehr langer Zeit endlich das "Ja-Wort" gegeben - nur wir beide - inmitten der Natur. Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für diesen perfekt organisierten, für uns ganz besonderen Tag, bedanken. Er wird uns immer in bester Erinnerung bleiben. Alles war so unkompliziert, locker und leger und doch so einzigartig - wie wir uns das gewünscht hatten. Die eindreiviertelstündige Wattwanderung geführt von unserem Wattführer Knud Knudsen, ein wirkliches Original, war ziemlich beeindruckend und durch Sie und Herrn Clausen, unserem humorvollen Standesbeamten, sehr kurzweilig. Durch den herzlichen Empfang und die hervorragende Bewirtung durch Nele und Holger auf Hallig Süderoog fühlten wir uns fast gleich wie zu Hause. Die Trauung selbst, im wunderschönen Friesenpesel, mit der einfühlsamen Rede durch Herrn Clausen hat uns beide sehr bewegt und wird uns immer in Erinnerung bleiben. Der von Ihnen erteilte friesische Haussegen und die friesischen Bräuche waren was ganz besonderes. Nicht zuletzt das an diesem Samstag (in dieser Regenwoche!) außergewöhnlich schöne Wetter und die Rückfahrt mit dem Halligschiff von Holger + Nele nach Pellworm trugen zu einem unvergessenen Tag bei. Nochmals herzlichen Dank an Euch alle. Liebe Grüße aus dem Schwarzwald - wir sehen uns bestimmt wieder. Martina & Konrad

 

 

Sabine und Alexander Diwell  01.07.2014

 

Wir haben uns am 31.12.2009 auf dem Margarethen-Hof das Ja-Wort gegeben. Ganz privat und genau so, wie wir es uns gewünscht haben. Es war eigentlich sogar noch viel schöner als wir uns das vorher vorgestellt haben. Es war sehr aufregend für uns und bei unserer Nachthochzeit waren wir sehr glücklich. Rückblickend können wir mit Fug und Recht sagen, der Urlaub auf Pellworm hat unsere Erwartungen weit übertroffen und die Hochzeit hatte für uns den perfekten Rahmen! Wir freuen uns heute auf diesem Weg noch einmal bei Herrn und Frau Brumm (Hochzeitsagentur Friesen-Art) für die liebevolle, persönliche Betreuung und den reibungslose Ablauf bedanken zu können. Natürlich möchten wir uns auch ganz herzlich bei der Standesbeamtin Frau Blunk für die schöne und sehr persönliche Rede sowie bei den Fotografen Ines und Detlev Brumm für die tolle Zusammenarbeit und die wirklich sehr schönen Bilder bedanken!!! Auch die Unterkunft war einfach perfekt. Wir haben unseren Aufenthalt im Margarethen-Hof wirklich genossen. Besonders hervorheben möchten wir die unkomplizierte und persönliche Art, die wir überall auf der Insel angetroffen haben! Ganz herzlichen Dank für Alles! Liebe Grüsse auf die Insel von der glücklich verheirateten Familie Diwell

 

 

Sandra, Uli & Luca Winter  01.07.2014

 

Wir haben uns am 29.12.2009 im Runholt-Turm das Ja-Wort gegeben. Nicht heimlich, aber nur in Begleitung unseres 15 Monate altem Sohnes und unserer Trauzeugen. Zu Beginn war alles sehr aufregend. Die gesamte Planungszeit über haben wir uns gefragt, ob es richtig ist auf diese Art zu heiraten, alle Verwandte und Freunde bleiben zuhause... Bei Ankunft in Nordstrand (endlich wieder am Meer!) waren die ersten Zweifel verschwunden. Nach Ankunft auf Pellworm hat es einfach nur noch gekribbelt und während und nach der Trauung waren wir sehr bewegt und glücklich! Hier können wir uns heute ganz offiziell bei Herrn und Frau Brumm (Hochzeitsargentur Friesen-Art) für die liebevolle Betreuung und die reibungslose Organisation, bei der Standesbeamtin Frau Blunk für die schöne und für uns sehr ergreifenden Rede und bei den Fotografen Ines und Detlev Brumm für die doch sehr lusige Zusammenarbeit und die daraus resultierenden fantastischen Bildern bedanken!!! Unsere Unterkunft im Gästehuus "Kiek ut nat Schlut" war einfach nur großartig. Der unkomplizierte und persönliche Umgang lässt einen wirklich auf der Insel angekommen fühlen! Nun, nachdem wir ein paar Tage zuhause sind, wir alles sacken lassen konnten und wir uns zurück erinnern, können wir sagen, dass der Aufenthalt auf Pellworm unsere Vorstellung übertroffen hat und die Hochzeit für uns genau den richtigen Rahmen hatte! Wir würden uns immer wieder dafür entscheiden SO zu heiraten! Vielen Dank dafür! Der Vorteil zum Leuchtturm ist ganz klar: Der Rungholt-Turm ist beheizt Tja Pellworm... uns wirst Du wohl nicht mehr los! Liebe Grüsse auf die Insel von der frisch gebackenen Familie Winter

 

 

Brigitte Seemann und Jörg Gisbert  01.07.2014

 

Liebe Frau Brumm - das Team der Hochzeitsagentur Friesen-Art, wir möchten uns noch mal ganz herzlich für Ihre Mühe bedanken, wir waren ganz begeistert, es war so wie wir uns unsere Hochzeit vorgestellt hatten ... nur schöner! Ganz viele Grüße und auch nochmal Danke an den Standesbeamten, der eine sehr schöne Rede gehalten hat. Wir machen viel "Werbung" für Pellworm zu Haus in Bayern und werden bestimmt ma wieder vorbeischauen! Eine schöne Weihnachtszeit und viel Glück bei Ihren nächsten Trauungen! Grüße aus Reichenkirchen Brigitte Seemann und Jörg Gisbert

 

 

Fam. Schulz Kresin  01.07.2014

 

Hochzeit im Rungholt-Turm am 09.04.2010 Wunderschööön, gigantisch traumhaft einfach unbeschreiblich -- sooo haben wir unsere Hochzeit auf Pellworm erlebt!! Ein Traum ist in Erfüllung gegangen – heiraten ganz nah am Meer. Wir haben uns als Trauort den Rungholt-Turm ausgesucht und unsere Erwartungen an unsere Trauung wurden weit übertroffen. Ein großes Dankeschön gilt unserer Familie – die diesen Tag für uns unvergesslich gemacht hat. Sowie der Hochzeitsagentur Friesenart „Frau & Herr Brumm” (vielen Dank für die herzliche Betreuung und Organisation – besonders dafür, dass sie den Rungholt-Turm so traumhaft schön geschmückt haben!!); Danke an unseren Standesbeamten „Herrn Clausen”. Für die schönsten Erinnerungen im Fotoformat danken wir Herrn & Frau Brumm – einfach traumhafte Bilder. Danke ans Cafe „Leuchtfeuer” und an die Gaststätte „Unter den Linden” hier haben wir nicht nur traumhaft & lecker gegessen sondern wurden auch einfach super aufgenommen. Danke auch an „Beate” du hast mir ein wirkliches Hochzeitsstyling gezaubert und an „De Bloomenstuv” für einen wundervollen Brautstrauß. Danke an die Inhaber der „Rosenwarft” es hat uns gut bei Ihnen gefallen.

 

 

Tom  10.05.2014

 

Unter vollen Segeln haben wir am 1. Mai 2014 an Bord der “Ronja” Kurs in die gemeinsame Zukunft genommen. Sonnenschein, weiße Wölkchen und Windstärken kurz unter der Schaumkronengrenze bescherten uns einen perfekten Rahmen und schließlich vier unvergessliche Stunden an Bord des traditionellen Seglers mit einer Zeremonie auf offener See, die alle Vorstellungen übertraf. Als mutige ?Landratten? aus Thüringen selbst diese abenteuerliche Idee von Pellworms Insel aufgegriffen, bewegte uns doch noch bis zum letzten Augenblick vor Anbordgehen Bauchkribbeln ob der Seetüchtigkeit unserer Gäste und von uns selbst, doch waren diese Befürchtungen - wie sich sofort herausstellte - völlig unbegründet. Die freundliche und beruhigende Betreuung von Frau Brumm, vom Standesbeamten Herrn Clausen und Skipper John von Eitzen sowie Maat Paul glätteten die Wogen in uns und sorgten für eine wohlige Stimmung auf dem Segler. Noch vor dem Ja-Wort durften wir mit der Mannschaft Segel setzen und schifften wie über Wolken hinaus auf die See - wir spürten keinen Seegang, sicher auch, weil uns die Mannschaft gekonnt über die Wellen führte. Mitten auf dem Meer überließ uns ein tapferer Standesbeamter Herr Clausen, der unsere Trauung trotz eines plötzlich eingetretenen Handicaps nicht platzen ließ, den Entscheid, an welcher Stelle wir uns das Ja-Wort geben wollen. Und so versprachen wir uns zwischen Festland und Leuchtturm von Pellworm, begleitet von Möwengekreisch und Austernfischergeschrei, beobachtet von murmeligen Robbenaugen aus der Ferne, getragen von den Wellen der Nordsee für immer die Treue. Eingebettet in die mitgebrachte Musik von Edvard Griegs “Morgenstimmung” und Jean Sibelius “Alla Marcia”, die als Gruß aus Skandinavien, wohin die Hochzeitsreise gehen wird, vorauseilten, fand Herr Clausen genau die Worte, die auch uns bewegten, jenen Schritt in die gemeinsame Zukunft zu tun. Wo genau der festliche Akt stattfand, bleibt unser aller Geheimnis - oder anders: Wir wissen es mangels nautischer Kenntnisse selbst nicht so recht. Der Skipper ließ bei vorübergehend Wind aus den Segeln genommener Schiffsruhe dreimal die Glocke über das Meer erklingen und Frau Brumm führte uns mit nordfriesischen Traditionen symbolisch in den Hafen der Ehe, bevor wir alle bei einem Gläschen Sekt, Hochzeitstorte und Kaffee wieder volle Fahrt aufnahmen. Dazu sorgte Maat Paul auf dem Akkordeon unerwartet für prächtige Seefahrerstimmung. Wir möchten an dieser Stelle all jenen, die sich so toll um unsere Feier bemüht haben, vor allem Frau Brumm, die uns ein Jahr lang in den Vorbereitungen betreute und erfolgreich das passende Wetter bestellt hatte, einem höchst flexiblen Standesamt Pellworm samt seinem unheimlich beruhigend und hilfreich agierenden Standesbeamten Herrn Clausen, dem nicht aus der Ruhe zu bringenden Skipper John von Eitzen und seinem musikalisch begabten Maat Paul, auch unserer netten Unterkunft über drei Tage im “Kiek ut” und unserem niveauvollen und freundlichen Festrestaurant im Leuchtturmzimmer vom Hotel Friesenhaus sowie allen, die uns am Hochzeitstag morgens und abends auf der Fahrt über die Insel freundliche Grüße zuwarfen, herzlich danken. Ein Tipp noch für alle frisch gebackenen Ehemänner; sollte sich wieder mal eine frisch gebackene Ehefrau spontan entscheiden, der Braut eines nachfolgenden Ehepaares, das den Frisörtermin verpatzte, die Haare zu stecken: Möge der junge Ehemann nicht auf die Idee kommen, während dieser Warte-Zeit am Watt zu fotografieren. Er könnte, fasziniert von der Tierwelt am Ufer ins Schwanken geraten und eins mit dem Watt werden. Aber die Watt-Taufe, so erfuhren wir hernach, gehöre so oder irgendwie anders wohl mit dazu. Mit Sicherheit schreckte dies nicht davor ab, der Insel Pellworm nun in angemessener Zeit immer mal einen Besuch abzustatten. Die glücklichen Heike und Thomas

 

 

Stephie & Klaus 01.12.2013

Moin Moin, es sind schon ein paar Tage her, dass wir "Ja" gesagt haben. Im August ist es gewesen

und es war großartig. Wann immer wir von diesem Tag erzählen, oder uns nur daran erinnern, geschieht dies mit einem Gefühl der Dankbarkeit und des Glücks. Denn wir waren an diesem Tag besonders glücklich. Auch wenn sich da ein wenig Nervosität und Aufgeregtheit eingeschlichen hat. Doch das liegt wohl in der Natur des Anlasses und das muss auch so sein. Nun ist so ein Tag nicht frei von Vorbereitungen und Arbeit. Einen Großteil hat Frau Brumm vollbracht. Ohne Frage war Frau Brumm mit viel Liebe und noch mehr Herzblut bei der Vorbereitung unserer Hochzeit dabei. Denn natürlich lief alles wie am Schnürchen,die Trauung hatte auch das gewisse Etwas, dass den besonderen Moment zu einem sehr besonderem Augenblick macht. Es versteht sich von selbst das zu einer Hochzeit auch der Standesbeamte gehört. Herr Clausen vollzog die Zeremonie genau mit der Kombination aus Seriosität und Humor, die wir uns gewünscht hatten. Als drittes waren da noch die Brüder Hellmann. Zum einen waren es unsere Kapitäne auf dem Schiff, zum anderen wussten sie einige Bräuche und viele Details aus der Vergangenheit der Friesen, die die Fahrt aufs Meer sehr angenehm gestalteten. Ihnen gebührt unser herzlichstes Danke schön. Wir werden wieder kommen. Und wir hoffen dann, mit dem einen oder anderen noch das ein oder andere Getränk leeren zu können. Bis dahin viele liebe Grüße Stephie und Klaus

 

1

2

3

4