Ein Traumtag auf einem Wattensegler

Ein Traumtag der besonderen Art auf einem „Wattensegler.

 

Lassen Sie sich an Ihrem Traumtag verführen zu einem Segeltörn auf einem fahrenden Monument vergangener Epochen in den Gewässern vor der schönen Insel Pellworm. Erleben Sie das Meer und die Küste wie die Seefahrer ferner Zeiten.

 

Die 1896 vom Stapel gelaufener Groninger Tjalk „LABOR SANITAS“ wurde im niederländischen Smilde als Frachtschiff gebaut und hat ihren ursprünglichen Charakter weitgehend behalten.

 

1989 wurde sie wieder unter Segel gebracht und für die Charterfahrt u.a. auch mit einem Dieselmotor ausgestattet.

 

Seit  2015 gehört dieses schöne Traditionsschiff dem Ronja e.V. Die erfahrenen Skipper des Vereins sind echte Nordfriesen und im Wattenmeer zuhause. Mit der Unterhaltung und dem Betrieb der Tjalk „LABOR SANITAS“ erhält  der Verein ein weiteres Stück Seefahrtsgeschichte dieser einmaligen Region im UNESCO Weltnaturerbe-Wattenmeer lebendig.

 

Aufgrund des geringen Tiefganges und dem platten Boden ist das 24m lange Segelschiff  besonders gut für diese flache Region  geeignet. Ein typisches Merkmal sind für ein Plattbodenschiff die Seitenschwerter.

 

Die Takelung einer Tjalk besteht aus einem großen Gaffelsegel mit kurzer Gaffel und einem langem Großbaum sowie Klüver und Focksegel. Bei den Segelmanövern können Sie unter Anleitung der Crew gerne mit Hand anlegen.

 

Unter Deck befindet sich ein gemütlicher Raum, in dem bis zu 25 Personen Platz finden.

Ein Traumtag auf einem Wattensegler

Ein Traumtag der besonderen Art auf einem „Wattensegler.

 

Lassen Sie sich an Ihrem Traumtag verführen zu einem Segeltörn auf einem fahrenden Monument vergangener Epochen in den Gewässern vor der schönen Insel Pellworm. Erleben Sie das Meer und die Küste wie die Seefahrer ferner Zeiten.

 

Die 1896 vom Stapel gelaufener Groninger Tjalk „LABOR SANITAS“ wurde im niederländischen Smilde als Frachtschiff gebaut und hat ihren ursprünglichen Charakter weitgehend behalten.

 

1989 wurde sie wieder unter Segel gebracht und für die Charterfahrt u.a. auch mit einem Dieselmotor ausgestattet.

 

Seit  2015 gehört dieses schöne Traditionsschiff dem Ronja e.V. Die erfahrenen Skipper des Vereins sind echte Nordfriesen und im Wattenmeer zuhause. Mit der Unterhaltung und dem Betrieb der Tjalk „LABOR SANITAS“ erhält  der Verein ein weiteres Stück Seefahrtsgeschichte dieser einmaligen Region im UNESCO Weltnaturerbe-Wattenmeer lebendig.

 

Aufgrund des geringen Tiefganges und dem platten Boden ist das 24m lange Segelschiff  besonders gut für diese flache Region  geeignet. Ein typisches Merkmal sind für ein Plattbodenschiff die Seitenschwerter.

 

Die Takelung einer Tjalk besteht aus einem großen Gaffelsegel mit kurzer Gaffel und einem langem Großbaum sowie Klüver und Focksegel. Bei den Segelmanövern können Sie unter Anleitung der Crew gerne mit Hand anlegen.

 

Unter Deck befindet sich ein gemütlicher Raum, in dem bis zu 25 Personen Platz finden.Platz finden.